Aussteller- & Produktsuche
Veranstaltungssuche
Sprecher

Gegen Missstände anzugehen erfordert als erstes die Erkenntnis, dass es solche überhaupt gibt. Doch auch danach verlangt es meist sehr viel Kraft, Ausdauer und Überzeugungsarbeit, um diese Missstände abzumildern oder gar in etwas Positives zu verwandeln. Der Schweizer Verein "Label STEP" mit Sitz in Bern engagiert sich bereits seit 1995 für faire Bedingungen in Produktion und Handel von handgefertigten Teppichen und ist in allen wichtigen Teppichherkunftsländern vor Ort aktiv: in Afghanistan, Indien, Iran, Kirgistan, Marokko, Nepal und Pakistan und in der Türkei. Aber auch auf der DOMOTEX 2018 in Hannover wird sich "Label STEP" mit einem Stand positionieren, um im Zentrum der Weltleitmesse für Teppiche und Bodenbeläge über sein Engagement zu informieren.

Das Fairtrade-Label "STEP" erlangen ausschließlich Teppichhändler, die sich zu sozialem Engagement gegenüber den Teppicharbeiterinnen und -arbeitern verpflichten. Folgende Kriterien müssen dabei erfüllt sein: gute Arbeitsbedingungen und faire Einkaufspreise, die gerechte Löhne ermöglichen, keine missbräuchliche Kinderarbeit, unabhängige Produktions- und Handelskontrollen, umweltfreundliche Produktionsmethoden und Entwicklungsprojekte zur Verbesserung der Lebensbedingungen.

Dabei gelten diese Vorgaben des fairen Handels nicht nur für einzelne handgefertigte Teppiche eines "Label STEP"-Lizenznehmers, vielmehr muss das gesamte Sortiment an handgefertigten Teppichen diesen Kriterien entsprechen. Die beteiligten Händler verpflichten sich zudem, "Label STEP" ihre gesamten Einkäufe und Lieferketten offen zu legen, Kontrollen zuzulassen und gegebenenfalls Verbesserungsmaßnahmen in der Teppichherstellung einzuleiten.