Aussteller- & Produktsuche
Veranstaltungssuche
Sprecher

Sowohl klassische als auch moderne Hartböden haben heute mehr Vor- als Nachteile, die wenigen verbliebenen Einschränkungen sind meist abhängig von der Intensität der Nutzung und den räumlichen Gegebenheiten. So kann Laminat schon mal in Feuchträumen schwächeln, Holzböden wollen nicht über Gebühr strapaziert werden, Fliesen wiederum erfordern meist einen erhöhten Aufwand beim Verlegen und bei großflächigen Designvinylböden sollte man stets ein Auge auf deren Formhaltigkeit haben. Wer bei der Wahl eines neuen Bodenbelags von vorneherein all diese Wenns und Abers ausschließen möchte, der wird jetzt bei ZIRO fündig. Auf der DOMOTEX 2018 in Hannover feiern die Breisgauer die Premiere ihres mineralischen Bodenbelags Ceralan.

ZIRO sieht Ceralan aufgrund seiner vielen positiven Eigenschaften als Alleskönner unter den Bodenbelägen. Dank der Klick-Technik ist er schnell und einfach zu verlegen, er ist robuster als klassisches Parkett, er trotzt feuchten Umgebungen und ist in hohem Maße formstabil. Auf Großflächen bis 1 000 Quadratmeter kommt Ceralan komplett ohne Dehnfugen und Trennschienen aus. Die mineralische Trägerplatte soll zudem die Wärme einer Fußbodenheizung so schnell wie kaum ein anderer Bodenbelag an die Oberfläche leiten, gerade für Barfußgeher ein wahrhaft sinnliches Erlebnis. Ceralan ist ab sofort in täuschend echt wirkenden Holz- oder Steindesigns erhältlich, verfügt zudem über eine integrierte Green-Sound Trittschalldämmung und sorgt damit für ein ruhiges Ambiente.