Aussteller- & Produktsuche
Veranstaltungssuche
Sprecher

Das neue, DryTile genannte Konzept, ermöglicht eine schadstofffreie und unkomplizierte Trockenverlegung von Fliesen. Die dünne rückseitige Korkschicht der keramischen Bodenfliesen des Systems, die etwas größer als die eigentliche Fliese ist, sorgt für eine exakt definierte Schmalfuge. Die Fliesen saugen sich dank der Korkschicht am Boden fest, sodass weder Mörtelbett noch Kleber gebraucht werden. Vorbei sind damit also die Zeiten, als an Fliesen nicht ohne Kleber zu denken war. Die Entwickler des DryTile-Systems machen stattdessen mit ihrem pointiert formulierten Anspruch "DryTile: So schnell wie Ihr Business" und der Formel "Keramik plus Kork minus Kleber" eine einfache Rechnung auf, an deren Ende die Gleichung "Zeit ist Geld" steht. Das heißt, dass mit dem System DryTile Fliesenböden bis zu achtmal schneller errichtet sein sollen, als es mit konventionellen, zu klebenden Fliesen möglich wäre.

Wer beispielsweise den Umbau einer Gewerbefläche plant, wird den verkürzten Verdienst-Ausfall dank einer schnelleren Fertigstellung zu schätzen wissen. Die Schnelligkeit des Systems DryTile ist aber auch in anderer Hinsicht von Vorteil, denn wegen eines dank des Verzichts auf Kleber einfachen restfreien Rückbaues sollen sich ohne großes Risiko gewagte Konzepte realisieren lassen, die - beispielsweise im Ladenbau - auf kurze bis mittelfristige Wirkung setzen. Wer das DryTile-System anwenden möchte, braucht dafür nicht mehr als die üblichen Fliesenwerkzeuge. Auch ist das System laut Testat der TH Nürnberg für Fußbodenheizungen geeignet.

Video