Aussteller- & Produktsuche
Veranstaltungssuche
Sprecher

Indien schickt sich mit derzeit rund 1,34 Milliarden Einwohnern an, den "Polesetter" China mittelfristig von dieser Spitzenposition zu verdrängen. Zudem verfügt der Subkontinent über eine Tradition in der Herstellung von Teppichen, die ihresgleichen sucht. Da mutet es beinahe schon unglaublich an, dass es in diesem großen Land gerade einmal einen einzigen Hersteller von Echtholzböden gibt. Mit der zu Greenlam Industries Limited gehörenden Marke "Mikasa" wollen die Inder jetzt der Bodenbelagsbranche weltweit demonstrieren, zu welcher Qualität man - trotz fehlender Konkurrenz auf dem heimischen Markt - fähig ist. Welches Podium wäre dafür besser geeignet als die DOMOTEX 2020?

Der Name "Mikasa" soll inspiriert worden sein von der spanischen Redewendung "Mi casa es su casa", was frei übersetzt so viel bedeutet wie: "Fühle Dich bei mir wie zuhause!" Die Inder verknüpfen diese warme und einladende Geste sowohl mit ihren Böden als auch mit ihrer Vision von frei fließenden Konturen, die Frieden, Gesundheit und Komfort vermitteln sollen. Für die Macher von "Mikasa" wird somit jedes Holzbrett zu einer Art Kunstwerk; natürlich schön und mit der neuesten europäischen Technologie nochmals verbessert, um die Eigenheiten des Holzes weiter hervorzuheben und sie in ihrer vollen Pracht zu präsentieren. Dabei sollen die Böden von "Mikasa" dem Hausherrn respektive der Dame des Hauses eine Vielzahl an inspirierenden Gestaltungsmöglichkeiten lassen, um dem eigenen Zuhause einen einzigartigen Charakter zu verleihen.