DOMOTEX 2019, 11. - 14. Januar
Startseite>News>Artikel
Michael Christie

#1 Blogbeitrag von Michael Christie

Wie werden wir in Zukunft wohnen, arbeiten und zusammenleben? Unser Trendscout Michael Christie berichtet vor und während der DOMOTEX 2019 hautnah und individuell von seinen Eindrücken und Erlebnissen aus der Welt der Bodenbeläge. Im Fokus: Der Megatrend Konnektivität und seine Auswirkungen auf die Gestaltung von Böden und Räumen.

29.10.2018
Christie_Beitrag 1

Was verbinden Sie mit dem neuen Leitthema "CREATE'N'CONNECT" in Bezug auf den Boden?

Die Inspiration für exquisite von Hand gefertigte Teppiche – und damit der Schlüssel zu ihrem Erfolg – liegt in den über Zeit und Raum hinweg geknüpften Verbindungen. Als einer der ersten Händler auf der Seidenstraße gen Osten zu reisen, auf der sich dem Betrachter allmählich die exotische Pracht der Teppichkunst entfaltet, muss ein geradezu berauschendes Erlebnis gewesen sein. Aber auch in unserer schnelllebigen Zeit ist der Reiz des Neuen noch nicht verflogen: Der erste Blick auf einen Kunstgegenstand und das Zusammentreffen mit den Menschen, die ihn geschaffen haben, ist auch heute noch ebenso eindringlich wie zur Zeit der Handelskarawanen.

Heutzutage spielen Handelsmessen die Rolle der Basare: DOMOTEX bietet dem modernen Händler sowie Liebhabern der Teppichkunst – wie mir – die Möglichkeit, mit den Ausstellern zusammenzutreffen, also mit den Herstellern von Bodenbelägen im weiteren Sinne bis hin zu Kunsthandwerkern. Damit setzt die DOMOTEX eine jahrhundertealte Handelstradition fort.

Ein Besuch der DOMOTEX schafft globale Verbindungen und schmiedet vernetzte Beziehungen zwischen Enthusiasten in aller Welt – mitunter mit ganz ungeahnten Folgen. Das ist der Kern von CREATE'N'CONNECT .

Weiterlesen

Weiteres zum Thema

Michael Christie