Aussteller- & Produktsuche
Veranstaltungssuche
Sprecher

Projekte 2020

Julian Modica - "Dreidimensionale Steinlandschaft"

Der Künstler Julian Modica aus München setzt Mosaik- und Glassteine während der DOMOTEX zu vielseitigen, haptisch interessanten Flächen mit Reihungen und Ornamenten zusammen, die von der Natur inspiriert sind. Das Projekt, welches eigens für die DOMOTEX erschaffen wird, wird hauptsächlich aus abgeflachten Flußkieseln bestehen. Der Künstler verwendet eine anspruchsvolle und präzise Technik des Mosaiks und artikuliert eine kreative Herangehensweise an ausgewählten Formen der Natur, indem er das Kunstwerk nach dem Prinzip architektonischer Objekte baut und dabei den Sinn für Masse, Statik, Rhythmus und Gleichgewicht betont. Sein Engagement spiegelt sich in der Verarbeitung natürlicher Materialien wider, bis sie sich perfekt in die Gesamtheit einfügen. Die Arbeiten des Künstlers verweisen auf die starke Energiekraft der in der Natur vorkommenden Materialien, die als solche eine fast heilende Wirkung auf den Betrachter haben – ganz im Sinne von ATMYSPHERE und den Aspekten der Nachhaltigkeit und des Wellbeings.

Serena García Dalla Venezia - "Textile Oase"

Im Bereich Art & Interaction stellen Künstler außergewöhnliche Ideen zum Leitthema "ATMYSPHERE" vor, die sich auf Gesundheit, Nachhaltigkeit und Wohlbefinden beziehen. Die Künstlerin Serena Garcia Dalla Venezia aus Chile verarbeitet textile Fasern zu einer "textilen Oase" – zu einer farbenfrohen Landschaft abstrahierter Blüten und Pflanzen.

Die Idee der Künstlerin ist es, die Ausstellungsfläche derart zu gestalten, um sie in einen visuell gemütlichen Raum zu verwandeln - in eine textile Oase inmitten der geometrischen und harten Eigenschaften des Raumes. Ziel ist es, das Gefühl von Wohlbefinden und Komfort zu vermitteln. Der Raum wird mit einer weichen Textilarbeit in Material, Farben und Form gewandelt. Dabei wird es folgende Eigenschaften haben:

  • Raumaufteilung: Die Arbeiten werden hauptsächlich in den Ecken des Standes und auf dem Boden ausgeführt werden, wodurch der Winkel verschwindet und der Raum optisch aufgeweicht wird. Es wird auch einige separate Teile geben, z. B. eine Pflanze oder einen Pilz, die beim Eindringen in ein Feld auftauchen und wieder verschwinden.
  • Farben: Es handelt sich hauptsächlich um eine Reihe von Grüntönen, die auf Pflanzen oder pflanzliche Lebewesen anspielen, um das angenehme Gefühl einer Oase zu erzeugen. Es wird auch einen Hauch von rot und rosa haben, um es wärmer zu machen.
  • Textur: Die Arbeit besteht aus kleinen Teilen gefüllter Textilien, wie z. B. Kugeln und anderen länglichen Stoffen. Sie werden kombiniert, um verschiedene Texturen zu erzeugen, die Bewegung erzeugen, und eine große Pflanze, die in den Raum ragt.
  • Material: Ein weiches und formbares Stretch-Baumwollgewebe. Dieses Material wird normalerweise in der Kleidung verwendet.
  • Montage: Die Textilarbeit besteht aus mehreren Teilen, die zu einem großen Teil zusammengefügt werden. Die Struktur befindet sich auf einer Leinwandunterlage, an der Haken angebracht werden können. Der Teil, der auf dem Boden liegt, wird nur unterstützt.