Anzeige
DOMOTEX 2018, 12. - 15. Januar

Heriz modern Art

Moorland A. Spiekermann

Zur Ausstellerseite
Logo Heriz modern Art
Logo Heriz modern Art

Messestand

Halle 17, Stand B36

Produktbeschreibung

Modern Classic ART
Neben der überbordenden Vintage-Welle scheint der klassische Orient-Teppich in der Gunst der Verbraucher wieder einen festen Platz zu gewinnen. Allerdings spricht Omas alter Orient-Teppich kaum noch junge Kunden an.
Die Verbindung aus reiner Deutscher Heidschnuckenrwolle und Viscose, führt zu einem hochinteressanten Produkt.
Knüpfeinstellung 160.000 Knoten.
Der hier gezeigte Teppich stammt aus dem Musterbereich der Gerus-Bidjar und wurde im Projekt Women on Loom gestaltet.

Alle Produkte dieses Ausstellers

Gerus-Birjar modern Art

Modern Classic ART Neben der überbordenden Vintage-Welle scheint der klassische Orient-Teppich in der Gunst der Verbraucher wieder einen festen Platz zu gewinnen. Allerdings spricht Omas alter Orient-Teppich kaum noch junge Kunden an. Die Verbindung aus reiner Deutscher Heidschnuckenrwolle und Viscose, ...weiterlesen

Heriz modern Art

Modern Classic ART Neben der überbordenden Vintage-Welle scheint der klassische Orient-Teppich in der Gunst der Verbraucher wieder einen festen Platz zu gewinnen. Allerdings spricht Omas alter Orient-Teppich kaum noch junge Kunden an. Die Verbindung aus reiner Deutscher Heidschnuckenrwolle und Viscose, ...weiterlesen

Harlekin Vintage

Handknüpfteppich in einer Mischung aus exklusiver Deutscher Heidschnuckenwolle und Viscose. Durch die Verwendung der Viscose entsteht ein extrem aussergewöhnlich interessanter Farbeffekt.weiterlesen

Hafis Garten

Modern Art Der junge Verbraucher wird von der allgegenwärtigen Vintage -Welle angesprochen Dieser Teppich besteht aus dem Grundgewebe in welches das Dessin eingeknüpft wurde. Der Relief-Effekt bringt es zur Geltung. Es wirkt nicht überladen. Durch den Verzicht auf eine Bordüre, wirkt er jugendlich ...weiterlesen

Ein Stück vom Paradies

Erstmals wurde auf der Basis eines Sumak-Gewebes ein Teppich mit 100% Flor erzeugt. Ein schmaler Sumak Rand zeugt von besonderer Fertigungstechnik im Konzept Women on Loom. 100% Kasi-Seide kommt hier zum Einsatz. 210.000 Knoten je qmweiterlesen

Auf langer Wanderung

Auf den langen Wanderungen der Nomaden wurden gewebte Taschen und Säcke verwendet. Die Herstellung ist ausgestorben. Die Rückbesinnung auf die alte Web- und Knüpftradition wurde durch die 1:1 Reproduktion einer alten Getreidetasche vorgenommen, bei der alle Details berücksichtigt worden sind. Die in ...weiterlesen

Die Hochzeit von Lal und Nil

Auf der Basis eines Sumak-Gewebes wurde in der Tradition - undercover- minimalism - eine Kollektion entwickelt, bei der die flachgewebten Sumak-Teile mit derm Florineinandergreifen. Dadurch entsehen absolut spannende Effekte.weiterlesen

Auf der Merkliste

0

Das Merken ist fehlgeschlagen, da ein Problem mit der Verbindung zum Server aufgetreten ist.