Anzeige
DOMOTEX 2018, 12. - 15. Januar
Carpet Design Awards

Neue Jury für die Carpet Design Awards

Die Carpet Design Awards, weltweit wichtigste internationale Auszeichnung für moderne handgefertigte Teppiche, gehen zur DOMOTEX 2017 mit neuer Jurybesetzung an den Start.

28.09.2016
Carpet Design Awards
Neue Jury für die Carpet Design Awards

  • Teppich-Designerin Stephanie Odegard übernimmt den Vorsitz der Jury

Hannover. Die Carpet Design Awards, weltweit wichtigste internationale Auszeichnung für moderne handgefertigte Teppiche, gehen zur DOMOTEX 2017 mit neuer Jurybesetzung an den Start. Den Vorsitz der Jury aus Spezialisten der Design- und Teppichbranche übernimmt die vielfach preisgekrönte Teppich-Designerin Stephanie Odegard aus New York. Zudem nehmen die Interior Designerin Vanessa Brady, London, Wilhard Kühne, Teppichexperte und Einkäufer, Dogern, Kustaa Saksi, Designer und Grafiker, Niederlande sowie Hadi Teherani, Architekt und Designer, Hamburg, auf dem Jurysessel Platz. Gemeinsam werden sie die besten und außergewöhnlichsten Designer-Teppiche ermitteln, die Design, Qualität und Handwerkskunst in besonderem Maße vereinen. Die begehrte Auszeichnung wird im kommenden Jahr bereits zum zwölften Mal auf der Weltleitmesse für Teppiche und Bodenbeläge verliehen.

Stephanie Odegard

Die Teppich-Designerin Stephanie Odegard ist für die erstklassige Qualität ihrer Luxusprodukte und ihr einzigartiges Design weltweit bekannt. Sie zählt zu den ersten Designern in den vergangenen Jahrzehnten, die die matte Textur der Wolle mit dem Schimmer der Seide in einem handgeknüpften Teppich vereinen. Mit dieser Kombination der Rohmaterialien setzt Odegard weltweit einen Standard – sowohl mit ihren Variationen von floralen Mustern als auch mit ihren klassischen Ton-in-Ton-Teppichen. Kennzeichen ihrer Designs ist die Verwendung von Naturfarben in den Teppichen, die aus von Hand gesponnener und geknüpfter Wolle aus dem Himalaya hergestellt werden. Viele der unverwechselbaren Designs der Odegard-Kollektion sind unmittelbar von der Natur inspiriert. Aber auch traditionelle tibetische Motive wie zum Beispiel Tigerfelle und buddhistische Symbole, kunstvolle filigrane Schmiedearbeiten, Architektur und die antiken Textilsammlungen im Art Institute of Chicago dienen ihr als Quelle der Inspiration. Der Name Odegard steht zudem für eine weitreichende soziale Verantwortung. Ihr Engagement hat privaten Werkstätten in Nepal und anderen Ländern geholfen, die wirtschaftlichen und sozialen Zustände der produzierenden Gemeinden zu verbessern. Sie hat zahlreiche Auszeichnungen und Preise erhalten, unter anderem den "Hamptons Cottages & Garden Innovative Designer Award" des New York House Magazine (2012) oder den "Innovative Green Design Award" (2010).

"Ich war bereits 1987 einer der ersten Designentwickler und habe miterlebt, wie grandios sich die moderne Teppichszene über die letzten 30 Jahre entwickelt und behauptet hat. Umso mehr freue ich mich, den diesjährigen Wettbewerb als Juror begleiten zu dürfen. Da ich nicht mehr Teil der Firma bin, die ich einst gegründet habe, kann ich mir den Wettbewerb völlig unvoreingenommen anschauen – mit vollem Bewusstsein für die harte Arbeit und die Erfolge, die unsere Branche ausmachen. Als Vorsitzende der Jury fühle ich mich sehr geehrt, mit zu den Ersten zu gehören, die die diesjährigen Einsendungen in Augenschein nehmen dürfen. Da ich in der Vergangenheit selbst schon Preisträgerin war, weiß ich, wie bedeutend eine Auszeichnung für die Designer ist und wie sehr eine solche Auszeichnung unsere Branche auch als Ganzes voranbringt", sagt Odegard.

Vanessa Brady

Dr. Vanessa Brady ist Gründerin der "Society of British and International Design". Seit mehr als 30 Jahren ist die in London ansässige Innenarchitektin in der Interior-Design-Branche tätig. Sie wurde mit zahlreichen internationalen Preisen ausgezeichnet. 2013 wurde sie als "Woman in the City" und "Woman of Achievement Award for the Built Environment" gekürt. Zudem wurde sie für ihre Verdienste in der Design-Industrie und britischen Wirtschaft zum "Officer of the Most Excellent Order of the British Empire" ernannt. Darüber hinaus hat sich Brady als Unternehmensberaterin auch international einen Namen gemacht. 2010 und 2013 wurde ihr von der NatWest Bank der "Business Woman’s Award" verliehen. Sie schreibt zudem Artikel für verschiedene nationale Fachmagazine und internationale Publikationen.

Wilhard Kühne

Seit nahezu 40 Jahren ist Wilhard Kühne in der Teppichbranche tätig, vor allem als Einkäufer in Einrichtungshäusern. Schon während seiner Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann hatte er den Wunsch, Sortimente aktiv zu gestalten. Durch Reisen in die Ursprungsländer hat der Teppichliebhaber sein Wissen über die Knüpfkunst immer weiter ausgebaut. Neben seiner Tätigkeit als Einkäufer ist seine aktive Rolle als Verbandsmitglied bei EUCA European Carpet-Importers Association e. V. nicht wegzudenken. Heute ist Kühne im Traditionshaus Möbelmarkt Dogern an der Deutsch-Schweizer Grenze tätig.

Kustaa Saksi

Kustaa Saksi ist ein in Finnland geborener Designer, Grafiker und Illustrator, der heute in den Niederlanden lebt. Er arbeitet hauptsächlich für die Mode-, Unterhaltungs-und Musikbranche. Zu seinen Auftraggebern gehören Jennifer Lopez, adidas, Nike, Issey Miyake, Lacoste, Diesel und Levis. Charakteristisch für Saksis Werke sind surrealistische Landschaften, Charaktere und eine unwirkliche Atmosphäre. Der einzigartige Stil des Künstlers sorgt dafür, dass seine Bilder immer wieder in Museen und Galerien ausgestellt werden, unter anderem in London, Portland, Singapur, Bangkok und Paris ausgestellt.

Hadi Teherani

Der international bekannte Architekt und Designer Hadi Teherani baut Hochhäuser, Unternehmenszentralen, Behörden, Einkaufswelten, Börsen, Bahnhöfe, Schulen und Universitäten. Aber auch Messestände, Showrooms und Flagship Stores zählen zu seinen Projekten. Zudem entwickelt und realisiert er innovative Konzepte für einen nachhaltigen urbanen Wohnungsbau. Der kreative Kopf der Hadi Teherani Group in Hamburg nimmt die Architektur zum Anlass eines umfassenderen gestalterischen Anspruchs. Zu seinem vielfach ausgezeichneten Schaffen gehört das gesamte Programm des Produkt- und Interior Design – vom Bodenbelag über Leuchten, Sitzmöbel und Türbeschläge bis hin zur modularen Küche. Er wurde unter anderem mit dem Designpreis der Bundesrepublik Deutschland, iF Design Award, Red Dot Design Award Best of the Best und Neocon Gold Winner ausgezeichnet. Die Hadi Teherani Group mit Sitz in Hamburg umfasst die Bereiche Architektur, Interior Design, Produkt Design und Consulting. Weitere Niederlassungen befinden sich in Moskau, Russland, Bangalore, Indien und Teheran, Iran.

Die neue Jury bewertet im November 2016 alle Einreichungen und wählt die jeweils besten drei Teppiche in acht Kategorien aus – Bestes Design Studiokünstlerteppiche, Bestes modernes modernes Design Superior, Bestes modernes Design Deluxe, Beste moderne Kollektion, Bestes klassisches Design, Bestes klassisch-modernes Design, Beste Innovation sowie Beste Traditionelle Kollektion. Kriterien für die Bewertung sind Design, Materialqualität, Produktgestaltung und Innovationsgrad.

Die Verleihung der Carpet Design Awards gehört zu den Highlights der DOMOTEX. Die Spannung steigt jedes Jahr, wenn die Gewinner jeder Kategorie am Messe-Sonntag in einem feierlichen Rahmen vor den Augen zahlreicher Gäste aus der internationalen Teppichbranche ausgezeichnet werden.

spacer_bg
spacer_bg

Kontaktieren Sie uns

spacer_bg