DOMOTEX 2019, 11. - 14. Januar
Startseite>News>Artikel
Young Retailer

The Knots – ein Label für junge und urbane Kunden

Katrin ten Eikelder hat einen für Frauen ungewöhnlichen Beruf. Sie ist Teppichhändlerin. Mit ihrem Label „The Knots“ gibt sie dem Orientteppich ein frisches Image und erschließt ihm erfolgreich neue Zielgruppen

11.09.2018
The_Knots_2_┬®the knots
®The Knots

Die Idee zu ihrem Label ist in New York entstanden, als Katrin ten Eikelder für ein deutsches Modeunternehmen als Business Development Manager arbeitete. "Mir fiel auf, dass es dort Orientteppiche in modernem Kontext gab, schöne handgefertigte Unikate, die in Deutschland nicht mehr so geschätzt wurden". Also überlegte sie, wie man solche Teppiche wieder attraktiver machen konnte, zog nach Berlin und gründete 2014 The Knots. "Mein Vater ist Gutachter für Orientteppiche und unterstützt mich auch heute noch mit seinem Fachwissen". Er war dem Projekt gegenüber von Anfang an sehr aufgeschlossen. Bei der Ideenfindung jedoch habe der familiäre Hintergrund keine Rolle gespielt.

Orientalische Vintage-Teppiche mit Bezug zu New York

"Mein Markenaufbau und die Kommunikation ist anders als im klassischen Handel", sagt Katrin ten Eikelder. "Ich möchte dem handgefertigten Teppich ein neues Image geben – in einem frischen, jungen Kontext, Qualität und Nachhaltigkeit betonen". In Berlin Mitte betreibt sie einen Showroom, den man nach vorheriger Absprache besuchen kann. Hauptsächlich findet der Verkauf aber online statt, denn die Zielgruppe von The Knots ist jung und urban. "Mir sind fairer Handel und die Zusammenarbeit mit Kleinproduzenten wichtig, die ich persönlich kenne. Ich möchte wissen, woher meine Produkte kommen". Ebenso viel Wert legt sie auf die langfristige Zufriedenheit ihrer Kunden. The Knots steht für langlebige Produkte aus reinen Naturmaterialien wie Baumwolle, Alpaca und Schafswolle. Jeder Vintage-Teppich ist mit einer Nummer versehen und hat einen Namen mit inhaltlichem Bezug zu New York. Auch der Claim "Unique carpets picked with love" unterscheidet das Unternehmen vom traditionellen Teppichhandel und unterstreicht die Individualität des Angebots. Wer die Website anklickt, sieht zuerst Vintage-Teppiche, ausgebreitet auf einem städtischen Gehweg. Auf manchen Produktfotos ist Katrin ten Eikelder selbst zu sehen, womit sie die enge Verbindung von Marke und Person signalisiert. Auf dem dazu gehörenden Blog bieten Homestories und Styling-Tipps Anregungen, wie die Orientteppiche am besten zur Geltung kommen.

Impressionen

The_Knots_1_┬®the knots

®The Knots

The_Knots_3_┬®the knots

®The Knots

The_Knots_2_┬®the knots

®The Knots

Veredelung durch Bleichen und neues Färben

In ihrem Onlineshop gibt es historische und neue Teppiche, alle in Handarbeit entstanden. Rund 80 Jahre alte Stücke aus der Türkei sowie unterschiedlichen Regionen des Iran werden zum Bleichen und Entfärben auf Sonnenfeldern ausgelegt, um einzigartige Effekte zu erreichen, und anschließend neu eingefärbt. Dieser Veredlungsprozess macht das traditionelle Handwerksprodukt zum Designobjekt. Wie der Teppich nach der Behandlung aussehe, sei nie ganz vorhersehbar, erklärt Katrin ten Eikelder. Die neue Färbung wird von den Textilen nur teilweise, an manchen Stellen gar nicht aufgenommen. Zunächst verkauften sich starke Farben wie kräftiges Türkis, Pink oder Grün am besten. Mittlerweile sind gedeckte Töne wie Hellblau, Beige oder Hellgrau bei den Kunden beliebter. Zum Programm ihres Labels gehören auch Berber aus Marokko und dem Atlas-Gebirge sowie persische, türkische und afghanische Kilims. Ergänzend dazu umfasst das Sortiment von The Knots auch textile Produkte wie Decken und Kissen, in Qualität und überwiegend natürlichen und pastelligen Unifarben auf die Teppiche abgestimmt. Die DOMOTEX besucht Katrin ten Eikelder regelmäßig, um sich einen Überblick über neue Entwicklungen zu verschaffen. "Ich beobachte, dass Kunsthandwerk und klassische Elemente am Markt wieder mehr akzeptiert werden".

Weiteres zum Thema

Young Retailer