Anzeige
DOMOTEX 2018, 12. - 15. Januar
Startseite>News>Artikel
Interior Design und Architektur

New Moon Rugs

Der amerikanische Teppichhersteller New Moon ist ein Familienunternehmen. Gegründet 1993 von John Kurtz, Künstler und renommierter Teppichhistoriker, wird die Firma jetzt primär von seinen beiden Töchtern Erika und Josephine geführt.

06.07.2017

Interview mit Erika Kurtz

Josephine und Erika Kurtz
Josephine und Erika Kurtz (rechts)

An seinem Sitz in Wilmington im US-Ostenküstenstaat Delaware betreibt das Unternehmen auch einen Möbel-Showroom für Couture-Wohndesign: The Kurtz Collection präsentiert eine beeindruckende Auswahl hochwertiger Teppiche zusammen mit einer eklektischen Mischung stilvoller Möbel und Accessoires. In den Räumen der The Kurtz Collection berichtete Erika Kurtz über New Moons unverwechselbaren Stil und die Leidenschaft des Unternehmens für klassische, handgefertigte Teppichkunstwerke.

Frage: Wer ist für New Moons Designs verantwortlich, und woher beziehen Sie Ihre wichtigsten Inspirationen beim Teppichdesign?

Erika Kurtz: "Mittlerweile übernehme ich überwiegend die Designarbeit. John ist aber auch weiterhin beratend tätig und arbeitet an speziellen Kreationen. Hier kommt die langjährige Erfahrung unserer Familie sowie unsere Passion für antike Teppiche und moderne Kunst zum Tragen. Dadurch gelingt es uns, stilistisch und bei der Farbwahl aus einer Vielzahl von Quellen zu schöpfen. Am Ende steht ein Design, das die höchsten Ansprüche an Ästhetik erfüllt. Unsere Eltern haben uns schon von früh an eine Wertschätzung für Antiquitäten, Kunst und Design vermittelt, und das inspiriert uns wohl am meisten. Aber auch unsere Reisen in ferne Länder sind eine wichtige Quelle der Inspiration. Die Welt ist voll von einzigartigen Farben, Formen und Mustern."

Wie würden Sie New Moons 'stilistische Handschrift' beschreiben?

"Ich denke, dass unsere Classic Collection in ihrer Unverwechselbarkeit typisch für unser Stilverständnis ist. Die Kollektion setzt stärker auf transitionelle Motive, wie Teppiche mit abgesetzten Bordüren. Aber auch originelle Unikate gehören seit jeher dazu. Es ist vielfach gar nicht bekannt, dass wir bereits seit Gründung von New Moon ganz moderne und vom amerikanischen Südwesten inspirierte Designs kreieren. Unsere Mesa Collection ist vermutlich die erste ihrer Art, die die typischen Muster des Südwestens mit traditionellen tibetanischen Velours-Knüpftechniken verbindet. "

Impressionen

Mesa Pillows - Kurtz-Collection

Mesa Pillows Kurtz Collection

Pavoral, Teal rug, Contemporary Collection, New Moon

Pavoral, Teal rug Contemporary Collection, New Moon

LW32F, Red Chocolate Ebony rug, Mesa Collection, New Moon

LW32F, Red Chocolate Ebony rug Mesa Collection, New Moon

Savannah, Grey Blue rug, Classic Collection, New Moon

Savannah, Grey Blue rug Classic Collection, New Moon

Yunque, Wedgewood rug, Contemporary Collection, New Moon

Yunque, Wedgewood rug Contemporary Collection, New Moon

Ihr Unternehmen wurde von einem Maler gegründet. Ist die Fertigung von Hand daher ein zentrales Design-Element Ihrer Brand?

"Auf jeden Fall. Heutzutage entstehen die meisten Teppichdesigns am Computer. Es gibt nicht mehr viele Teppichhersteller, die ihre Muster und Formen von Hand gestalten. Das ist ein charakteristischer Unterschied. Am Computer generierten Designs fehlt oftmals die künstlerische Dimension, die man erreicht, wenn man von Hand zeichnet. Damit will ich nicht sagen, dass wir keine Computer einsetzen, wie leben schließlich im digitalen Zeitalter. Doch der kreative Prozess, also der Entwurf und das Designen, geschieht ausschließlich per Hand."

Wie werden originäre Designs bei New Moon zu einem Teppich?

"Die meisten unserer neuen Designs starten als Skizzen oder Aquarellzeichnungen. Wir umreißen zunächst die zentralen Elemente und überlegen uns dann, wie man sie visuell optimal kombinieren kann. Häufig beginnen wir mit einem Element und darauf aufbauend ergibt sich dann der Rest."

"Was macht einen New Moon Teppich Ihrer Meinung nach einzigartig?"

"Unser Unternehmen differenziert sich vor allem in zweierlei Hinsicht. Erstens werden all unsere Teppiche unter sozial verantwortlichen Bedingungen mit den bestmöglichen Techniken und Materialien hergestellt – keine Kompromisse! Zweitens unsere einmaligen handgefertigten Designs, durch die wir unseren Kunden exklusiv gefertigte Produkte bieten können. Da wir unsere Werke in kleinen Serien fertigen, sind wir flexibel genug, um uns ständig weiterzuentwickeln, und bleiben für neue Impulse empfänglich."

Beeinflussen die sich im Jahresrhythmus wandelnden Interior-Trends Ihre Teppichdesigns?

"Es gibt natürlich immer bestimmte Farben, die von den Kunden nachgefragt werden. Insofern denke ich schon, dass man diese Trends zu einem gewissen Grad berücksichtigen muss, wenn man auch für ein größeres Publikum relevant bleiben will. Aber das macht nur einen kleinen Teil unserer Arbeit aus. Unsere wahre Leidenschaft ist es, Designs zu kreieren, die wirklich einzigartig und unverkennbar sind, und dann zu schauen, wen unsere Kreationen ansprechen. Es geht uns darum, neue Trends zu setzen, statt Trends zu folgen."

Welche Ästhetik verfolgt The Kurtz Collection?

"The Kurtz Collection reicht bis in die 1970er Jahre zurück. Mein Vater war immer rund um den Globus unterwegs und sammelte einzigartige Kunstgegenstände, um damit zu handeln. 2010 eröffneten wir unser gut 1.500 qm großes Ladengeschäft, um unsere Arbeiten wirkungsvoller darzustellen. So können wir unsere antiken und Vintage-Teppiche optimal im Kontext exklusiver moderner Wohnkultur präsentieren. Mittlerweile betreiben wir eine Full-Service-Designwerkstatt, wobei Josephine für den Bereich Raumgestaltung verantwortlich ist. Erst kürzlich haben wir unsere Produktpalette um die New Moon Kissenkollektion erweitert. Dafür haben wir in Anlehnung an einige unserer umsatzstärksten Teppichdesigns Kissenbezüge kreiert. Über die nächsten Jahre wollen wir diese Serie um neue Stoffe und Muster erweitern."

Welche Fachmessen außerhalb der USA sind für New Moon von besonderer Bedeutung?

"In den letzten Jahren war das vor allem die DOMOTEX, weil wir hier ein breiteres internationales Publikum erreichen. Nach unserer Erfahrung erzielen wir größere Wirkung, wenn wir mit potenziellen Kunden persönlich am Messeort – wo auch immer in der Welt – zusammentreffen."

Wie wird sich Ihr Brand in den nächsten fünf Jahren entwickeln?

"Um relevant zu bleiben, muss man immer wieder mit innovativen Designs und Techniken über die Grenzen hinausgehen. Wir denken ständig darüber nach, wie wir unser Designangebot ausweiten können bzw. welche neuen Produkte wir in unser Angebot aufnehmen sollten. Teppiche werden allerdings immer im Mittelpunkt unserer Arbeit stehen – das ist unser Ursprung und unsere Zukunft."

Anzeige