Anzeige
DOMOTEX 2018, 12. - 15. Januar
Startseite>News>Artikel
Innovations@DOMOTEX

Innovative Bodenbeläge

Vom Hotel- bis zum Laden-Design: neue Gestaltungsideen mit innovativen Bodenbelägen. Die Gestalter erörtern, welche Möglichkeiten sich für den Einsatz von Bodenbelägen ergeben.

12.01.2016
Piero Lissoni photo G. Gastel

- Dialog mit namhaften Experten der Architektur- und Design-Szene

- Im Fokus: Gestaltung von Hotels und Gastronomie, Büros, Läden, Wohnräume sowie Gesundheitseinrichtungen

Die DOMOTEX 2016 zeigt vom 16. bis zum 19. Januar aktuelle Trends und Innovationen rund um das Thema Bodenbeläge. Zusätzliche Inspirationen geben die Innovations@DOMOTEX Dialogues, bei denen international bekannte Experten aus Architektur, Innenarchitektur und Design über Trends und Entwicklungen bei der Gestaltung von Hotels, gastronomischen Einrichtungen, Büros, Gesundheitseinrichtungen, Läden oder Wohnräumen diskutieren. Wie gestaltet man Hotelzimmer, die dem Gast ein Gefühl von besonders individueller Atmosphäre vermitteln? Wie können Materialien, Farben und Lichtsysteme bei der Innenarchitektur von Krankenhäusern und Arztpraxen die Genesung von Patienten fördern? Wie kann das Büro zum kreativen Austausch anregen und gleichzeitig effizient sein? Die Gestalter erörtern, welche Möglichkeiten sich daraus für den Einsatz von Bodenbelägen ergeben.

Shop-Design der Zukunft

Online-Shopping macht dem stationären Handel zu schaffen. Was braucht es, um das Einkaufen im Laden wieder attraktiv zu gestalten? Wie kann vor allem die Generation der "Digital Natives" angesprochen werden? Bei der Gestaltung von Läden sind Lichtführung, Farbgebung und Materialwahl nicht zuletzt in puncto Bodenbelag entscheidende Faktoren. Welche Lösungen heute und morgen zählen, das diskutieren Jutta Blocher, Blocher Blocher Partners, Stuttgart, und Guido Mamczur, D'Art Design Gruppe, Neuss.

Wie viel Kreativität verträgt das Büro?

Mehr denn je müssen heute gute Unternehmen kämpfen und ein attraktives Arbeitsumfeld bieten. Das Büro soll zum kreativen Austausch anregen und zugleich effizient organisiert sein. Welche Konzepte bieten sich an? Im Dialog mit Architekten des Wiener Büros Coop Himmelb(l)au, zu dessen jüngsten Projekten das Gebäude der Europäischen Zentralbank in Frankfurt gehört, und dem Berliner Büro KINZO, das unter anderem adidas, Ernst&Young oder die Deutsche Telekom zu seinen Kunden zählt, werden offene Büro-Konzepte (Open-Space-Office) oder die Bedeutung des Zusammenspiels von Decke, Wand und Boden diskutiert.

Räume für Hotel und Gastronomie

Individualität und Design sind die aktuellen Mantras im internationalen Hotelgeschäft, ob bei kleinen Boutique-Hotels oder den großen Hotelketten. Wie lässt sich dem Gast ein Gefühl von individueller Atmosphäre vermitteln? Und was hat das Zimmermädchen mit der Gestaltung eines Hotelzimmers zu tun? Piero Lissoni, Lissoni Associati Mailand, Patricia Holler, Mariott International Frankfurt, und Corinna Kretschmar-Joehnk, JOI Design, Hamburg, legen dar, wie Individualität und Design vom kleinen Boutique-Hotel bis hin zu großen Hotelketten umgesetzt werden können.

Wohnen 4.0

In den Ballungsräumen erreichen Grundstücke und Immobilien Höchstpreise. Zudem drängt sich die Frage nach einer gerechten Verteilung von Fläche und Wohnraum auf. Stadtplaner, Architekten und Bauherren experimentieren mit neuen Wohnformen. Gemeinschaftliche Bauherrenmodelle zeugen von einem wachsenden Bedarf an Nachhaltigkeit und gesellschaftlicher Verantwortung. Alexander Brenner von Alexander Brenner Architekten, Stuttgart, und H.P. Ritz Ritzer von Bogevischs Buero Architekten & Stadtplaner München, geben neue Impulse für das Wohnen der Zukunft.

Gestaltungsspielraum im Gesundheitswesen

Architektur und Inneneinrichtung im Bereich Gesundheitswesen orientieren sich an Patienten, die heute mehr erwarten als nur eine optimale medizinische oder pflegerische Versorgung. Materialien, Farben und Lichtstimmungen haben großen Einfluss auf Genesung und Wohlbefinden. Sylvia Leydecker von 100 % interior, Köln, und Christine Nickl-Weller von Nickl & Partner Architekten, München, zeigen auf, welchen Spielraum Architekten und Innenarchitekten bei der Gestaltung im Bereich Gesundheitswesen nutzen können.

Anwendungsorientierte Führungen zu den Themen der „Dialogues“ starten im direkten Anschluss an die jeweiligen Podiumsdiskussionen auf der Innovations@DOMOTEX Area in Halle 6, Stand F30. Die Vorträge und Führungen bewegen sich an allen Messetagen in den Zeiträumen von 11 bis 13.30 Uhr sowie 15 bis 17.30 Uhr. Das Programm richtet sich insbesondere an Gestalter aus Architektur, Innenarchitektur und Design, die auf der DOMOTEX konkrete Anregungen für den Einsatz von Bodenbelägen suchen. Auch Anbietern, die auf das Objektgeschäft spezialisiert sind, bieten die Innovations@DOMOTEX Dialogues neue Impulse und Lösungen für ihre aktuellen Projekte.

Anzeige