Anzeige
DOMOTEX 2018, 12. - 15. Januar
Startseite>News>Artikel
Innovations@DOMOTEX

Elastische Bodenbeläge

Natürlichkeit und Nachhaltigkeit spielen bei den elastischen Bodenbelägen eine große Rolle. Viele Exponate der kommenden DOMOTEX sehen Echtholzplanken immer ähnlicher.

16.12.2016

Ausgewählte Neuheiten der Innovations@DOMOTEX

VIRAG S.R.L. (IT), Evolution Zero
"Evolution Zero" von Virag
Wood Classic EIR von Earthwerks
"Wood Classic EIR" von Earthwerks

Verbesserte Technologien bei Druckfilmen und Prägungen führen darüber hinaus zu fast naturidentischen Haptiken. Designböden, die als Innovations@DOMOTEX ausgewählt wurden, lassen sich problemlos verlegen, werden umweltfreundlich hergestellt und verfügen über eine hohe Maßstabilität.


Der Designboden "Wood Classic EIR" des amerikanischen Ausstellers Earthwerks ist kaum von Echtholz zu unterscheiden. Sein besonders breiter Druckfilm hebt holztypische Farbkontraste und kleinste Nuancen in der Maserung hervor, die tiefe Prägung ist präzise auf die Holzmaserung abgestimmt. Durch eine erstaunlich naturnahe Optik und Haptik zeichnet sich auch "Floorify Rigid" aus. Diese hochwertig verarbeiteten Planken und Fliesen des belgischen Unternehmens Floorify sind wasserfest und auf jedem Untergrund verlegbar. Auf Keramikfliesen und anderen Unterböden kann "Evolution Zero" eine Fugenbreite von bis zu 1 cm überbrücken. Der erste starre Designvinylboden, entwickelt von Virag aus Italien, dehnt sich selbst bei direkter Sonneneinstrahlung nicht aus.

Floorify NV, Floorify Rigid Vinyl Planks and Tiles
"Floorify Rigid" von Floorify

Neue Wege in der Fertigung zeigen elastische Bodenbeläge auf, deren Oberflächenstruktur mit natürlichen Materialien gestaltet wird. Eine überzeugende Weiterentwicklung ist "Marmoleum Cocoa" von Forbo Flooring. Die Niederländer variieren ihren erfolgreichen Linoleumboden durch das Einstreuen zerkleinerter Schalen von Kakaobohnen, einem industriellen Abfallprodukt. Dadurch wird der nachhaltige Aspekt von Marmoleum nun optisch unterstrichen. Li&Co aus der Schweiz verwenden Almheu, Kräuter und Blüten für den Oberbelag von "Lico Pur". Verpresste Pflanzenteile werden auf Kork und einer Trägerplatte aufkaschiert und durch die sogenannte Hot Coating-Technologie strapazierfähig gemacht.

Anzeige